Neue Auftraggeber

EnglishDeutsch

Die Neuen Auftraggeber
von Mönchengladbach

Foto: Jan Hoehe

Die Neuen Auftraggeber von Mönchengladbach

Auftraggeber*innen: Schüler*innen und Lehrer*innen des Stiftischen Humanistischen Gymnasiums Mönchengladbach, Team und Besucher*innen des Arbeitslosenzentrums Mönchengladbach,

Auftrag: Wir beauftragen ein Projekt im Garten des Arbeitslosenzentrums, das den Anspruch auf gesellschaftliche Öffnung auf dem Abteiberg und die Besinnung auf die sozialen Wurzeln der Stadt sichtbar macht.

Mediator*in: Kathrin Jentjens,

Künstler*in: Ruth Buchanan,

Hauptförderer: Kulturstiftung des Bundes,

Zeitraum: 2018 –

In Mönchengladbach haben sich ein Arbeitslosenzentrum und eine Schule als Partner eines gemeinsamen Auftrags zusammengetan: Das Stiftisch Humanistische Gymnasium (HUMA) und das Arbeitslosenzentrum Mönchengladbach e. V. wollen den Garten des Arbeitslosenzentrums durch eine skulpturale Gestaltung in einen Anziehungspunkt verwandeln, an dem inmitten der Stadt verschiedenste Nutzergruppen zusammentreffen können.

Zum einen soll der Garten ein neues Angebot für die Besucherinnen und Besucher des Arbeitslosenzentrums bieten. Zum anderen hat das Gymnasium auf das großzügige Angebot des Arbeitslosenzentrums zur Gartennutzung reagiert und integriert den Ort in die schulische Projektarbeit. Der Garten soll sich in Zukunft aber auch der Stadtgesellschaft öffnen. Auf diese Weise soll der Garten am Fuße des Abteibergs die starken sozialen Traditionen der Stadt künstlerisch in Erinnerung bringen.

Gemeinsame Gartenarbeit

Foto: Jan Hoehe

Schülerinnen und Schüler des HUMA

Für das Projekt am Abteiberg konnte die Neuseeländerin Ruth Buchanan (* 1980 in New Plymouth, Neuseeland) gewonnen werden. Sie lebt und arbeitet in Berlin und Neuseeland. Buchanan beschäftigt sich in Ausstellungen und Projekten mit der Frage, inwiefern Architektur, Kunst, Sprache, Gesellschaft und die vielfältigen Organisationssysteme, die darin enthalten sind, das Verhalten des menschlichen Subjekts und seine Selbstwahrnehmung beeinflussen.

Zu Buchanans wichtigsten Ausstellungen zählen die Präsentationen im Badischen Kunstverein, Karlsruhe, in der Adam Art Gallery, Wellington, im Grazer Kunstverein, in der Tate Modern und The Showroom London, im Kunsthaus Bregenz und Casco Office for Art, Design and Theory, Utrecht sowie auf der 11. Gwangju Biennale. 2018 erhielt sie den Walters Art Prize, Neuseelands renommiertesten Kunstpreis.

Besuch von Ruth Buchanan bei der Auftraggebergruppe

Foto: Georg Beer

Schülerinnen und Schüler des HUMA

Foto: Jan Hoehe

Thomas Hollkott, Direktor des HUMA, und Karl Sasserath, Leiter des Arbeitslosenzentrums, unterstreichen das gemeinsame Interesse an der neuen nachbarschaftlichen Zusammenarbeit.

Das verantwortliche soziale Miteinander ist eine der großen Traditionen der Stadt Mönchengladbach.

Karl Boland und Karl Sasserath (Arbeitslosenzentrum) sowie Thomas Hollkott (HUMA) unterzeichnen den Auftrag

© Neue Auftraggeber / Tim Gorinski

Projektarchiv
ListeKarte

Results

Keine Projektdetails verfügbar