Neue Auftraggeber

EnglishDeutsch

Mediatoren

Ohne die Mediatorinnnen und Mediatoren geht es bei den Neuen Auftraggebern nicht. Wann immer eine bürgerschaftliche Initiative ein Dorf verändern, ein Denkmal bauen oder eine andere Idee realisieren will, beginnt das Gespräch mit der Mediatorin oder dem Mediator vor Ort. Mediatoren sind Kundschafter und Vermittler. Sie vermeiden schnelle Antworten und haben keinen fertigen Bauplan im Gepäck. Ihr Fachgebiet ist die Kunst des Zuhörens. Sie beleuchten für alle Beteiligten den Hintergrund einer Situation und eines Bürgerbegehrens. Mediatoren kennen sich in ihrer Region aus. Sie stehen im Dialog mit Institutionen vor Ort. Sie sprechen mit Politikern und Mitarbeitern der Verwaltung und interessieren sich für das wirtschaftliche Umfeld eines Ortes ebenso wie für seine lokale Geschichte.
Erst wenn sie einen Handlungsort und seine Akteure gut genug verstehen, helfen sie bei der Formulierung des Auftrags und machen sich auf die Suche nach der geeigneten Künstlerin oder dem geeigneten Künstler für das konkrete Projekt. Mediatoren müssen also viel mehr als nur die Kunstszene kennen, sie begleiten mit Behutsamkeit den künstlerischen Entwurfsprozess und wissen, wie man auch anspruchsvolle Projekte realisiert und alle notwenigen Partner an Bord holt. Sie sind gleichzeitig Übersetzer, die zwischen künstlerischen Visionen und bürgerschaftlichen Bedürfnissen zu vermitteln wissen. Oft bleiben die Mediatoren auch nach Abschluss eines Projekts Ansprechpartner für ihre Auftraggeber. In den vergangenen 30 Jahren waren über 50 Mediatorinnen und Mediatoren aktiv. Viele von ihnen haben in ihrer Region zahlreiche Projekte umgesetzt. Sie sind zu vertrauensvollen Ansprechpartnern für Bürgerinnen und Bürger, für Bürgermeister und Stadträte, für Stiftungen und Sponsoren geworden.

40mcube (Eternal Network)

Alexander Koch

Anastassia Makridou-Bretonneau (Eternal Network)

Angélique Campens

artconnexion

Association Pointdefuite

Axel John Wieder

Barbara Steiner

Bruno Dupont (artconnexion)

Bruno Messina (Association Eole)

Catia Riccaboni

Christophe De Jaeger (The New Patrons of Belgium)

Christophe Royoux

Didier Lamac

Éric Foucault (Eternal Network)

Francesca Comisso

François Quintin (Fondation d'entreprise Galeries Lafayette)

Frank Motz

Gerrit Gohlke

Giorgina Bertolino

Haizea Barcenilla

Ilina Koralova

image/imatge

Inke Arns

Jacques Rivet (Entre-Deux)

Jean-Marie Bénézet (Cercle d'art contemporain du Cailar)

Jean-Yves Bobe

Jérôme Poggi (SOCIETIES)

Joost Declercq

Joost Fonteyne

Julie Rodeyns

La médiation du projet a été portée en collaboration avec les étudiants du Master CEAC - Art Prod Lab - section Art contemporain (Université de Lille 3)

Lisa Parola (a.titolo)

Luc Joudinaud

Luisa Perlo (a.titolo)

Luk Lambrecht

Mari Linnman, 3ca

Marie-Céline Chevassu

Marie-Laure Viale (Entre-Deux)

Maurizio Cilli

Mudi Yahaya

Nadine Gomez

Nikolaus Oberhuber

Nina Montmann

Pan

Pascale Pronnier

Pierre Marsaa (Association Pointdefuite)

Pointdefuite association

Rebecca De Marchi (Province de Turin, programme “Eco e Narciso”)

Romy Range

Sandrine Teixido

Sophie Claudel (Le Consortium)

Sylvie Amar-Gonzalez

Thérèse Legierse

Valérie Cudel (association A demeure)

Veronica Vallejos

Win Van den Abbeele (The New Patrons of Belgium)

Xavier Douroux (Le Consortium)

Orgy Kusama

Germain Loumpet

Amanda Crabtree

Kathrin Jentjens